CALCIUM EAP 10X100 St

Zur Vorbeugung eines Calciummangels.
Darreichung: Tabletten magensaftresistent
Inhalt: 10X100 St
PZN: 02701801
Hersteller: Köhler Pharma GmbH

123,00 € statt 162,28 € UVP

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

nicht lieferbar Lieferzeit: nicht lieferbar

Dieser Artikel ist nicht lieferbar. Beratung zu Produktalternativen: Tel. 03491 8770192

Passende Artikel:

-28 %1
CALCIUM EAP
Tabletten magensaftresistent
10X50 St
61,03 € inkl. MwSt.
statt 85,81 €
-36 %1
CALCIUM EAP
Tabletten magensaftresistent
50 St
6,89 € inkl. MwSt.
statt 10,91 €
-29 %1
CALCIUM EAP
Tabletten magensaftresistent
100 St
13,75 € inkl. MwSt.
statt 19,55 €
Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Calcium-EAP.
Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung eines Calciummangels.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Calcium-EAP
350 mg, magensaftresistente Filmtabletten
Wirkstoff: (2-Aminoethyl)dihydrogenphosphat, Calciumsalz

Stoff- und Indikationsgruppe oder Wirkungsweise:
Calcium-EAP-Präparat. Intrazelluläre Anreicherung von Calcium.

Anwendungsgebiete:
Zur Vorbeugung eines Calciummangels.

Gegenanzeigen:
Digitalisüberdosierung, schwere Nierenfunktionsstörungen, Hypercalcämie, Hypercalcurie, Nephro-litiasis, Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile des Arzneimittels.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme während der Schwangerschaft und Stillzeit:
Die Sicherheit einer Anwendung von Calcium-EAP® in der Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht belegt. In der Schwangerschaft und Stillzeit soll Calcium-EAP® daher nicht angewendet werden.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:
Bei gleichzeitiger Einnahme von Diuretika vom Thiazid-Typ besteht ein erhöhtes Hypercalcämierisiko, weil Thiazid-Diuretika die tubuläre Calcium-Rückresorption erhöhen. Bei einer Langzeitanwendung sollten die Calciumspiegel im Serum überwacht werden. Bei gleichzeitiger Behandlung mit Digitalisglycosiden kann sich deren Toxizität erhöhen (Gefahr von Rhythmusstörungen). Patienten, die Digitalisglycoside erhalten, müssen ärztlich überwacht werden (EKG, Serumcalcium-Spiegel). Die Resorption von oralen Tetracyklinen kann durch die gleichzeitige Einnahme von Calcium-EAP® vermindert werden. Zwischen der Einnahme von Tetracyklinen und Calcium-EAP® sollte ein Abstand von 3 Stunden eingehalten werden. Bei gleichzeitiger Einnahme von Corticosteroiden kann die Resorption von Calcium vermindert sein. Bei gleichzeitiger Behandlung mit Biphosphonat- oder Natriumfluorid-Präparaten und Calcium-EAP® sollten diese wegen des Risikos einer eingeschränkten Resorption mindestens 2 Stunden vor Calcium-EAP® eingenommen werden. Nahrungsmittel, die einen hohen Anteil an Phosphat, Phytin- oder Oxalsäure haben, können die Calciumresorption hemmen.

Dosierungsanleitung mit Einzel- und Tagesgaben (und Art der Anwendung):
Soweit nicht anders verordnet 3x1 bis 3x2 Tabletten täglich. Die magensaftresistenten Filmtabletten dürfen nicht gelutscht werden, sie sind unzerkaut mit etwas Flüssigkeit am besten in Abstand zu den Mahlzeiten zu schlucken.

Hinweis:
Längere und intensivere Behandlung mit höheren Dosen bedarf ständiger therapeutischer Kontrolle. Kontrollbeobachtungen sind auch bei digitalisierten Patienten erforderlich.

Nebenwirkungen:
Selten können Verstopfung, Blähungen, Übelkeit und Bauchschmerzen auftreten. Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, sollen dem Arzt oder Apotheker mitgeteilt werden.

Art der Aufbewahrung:
Nicht über 25°C lagern.

Zusammensetzung:
1 magensaftresistente Filmtablette enthält:
Arzneilich wirksamer Bestandteil: 350 mg (2-Aminoethyl)dihydrogenphosphat, Calciumsalz (2:1)
Sonstige Bestandteile: Maisstärke, mikrokristalline Cellulose, Gelatine, Cellulosepulver, Croscarmellose-Natrium, Siliciumdioxid, Stearinsäure, Magnesiumstearat, Eudragit L 12,5 und E 12,5, Triethylcitrat, Talkum, Celluloseacetatphthalat, natives Rizinusöl, Macrogol 6000, Titandioxid.

Darreichungsform und Inhalt:
Magensaftresistente Filmtabletten, Packungen mit 20 (N1), 50 (N2) und 100 (N3) magensaftresistenten Filmtabletten. Anstaltspackungen zu 500 (10x50) und 1.000 (10x100) magensaftresistenten Filmtabletten.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Köhler Pharma GmbH
Neue Bergstraße 3-7
64665 Alsbach-Hähnlein
Telefon: 0 62 57 - 506 529-0
Telefax: 0 62 57 - 506 529-20

Pharmazeutischer Hersteller:
Dr. Franz Köhler Chemie GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 22-28
64625 Bensheim

Stand der Information: Februar 2010

Arzneimittel nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr anwenden! Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 02/2016

Details

PZN 02701801
Anbieter Köhler Pharma GmbH
Inhalt: 10X100 St
Produktname Calcium-EAP
Darreichung: Tabletten magensaftresistent
Monopräparat ja
Wirksubstanz (2-Aminoethyl)dihydrogenphosphat, Calciumsalz (2:1)
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb nur von Ihrem Arzt bestimmt.

Überdosierung?
Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung

Da die Dosierung des Arzneimittels von verschiedenen Faktoren abhängt, sollte sie von Ihrem Arzt individuell auf Sie abgestimmt werden.
 
Lassen Sie sich zu der Dosierung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.
 
Allgemeine Dosierungsempfehlung:
 
Erwachsene 2-3 Filmtabletten 3-mal täglich vor der Mahlzeit

Anwendungsgebiete

- Vorbeugung eines Calciummangels

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Calciumionen haben entscheidende Bedeutung bei der Aktivierung biologischer Systeme. Ein Mangel an Calcium im Blut erhöht, ein Überschuss dagegen vermindert die neuromuskuläre Erregbarkeit. Orale Calciumzufuhr fördert die Remineralisation des Skeletts bei Calciummangel.

Zusammensetzung

bezogen auf 1 Tablette

350 mg (2-Aminoethyl)dihydrogenphosphat, Calciumsalz (2:1)

43,81 mg Calcium-Ion

+ Maisstärke

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Gelatine

+ Cellulosepulver

+ Croscarmellose natrium

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

+ Stearinsäure

+ Magnesium stearat

+ Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1)

+ Triethylcitrat

+ Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30%

+ Hypromellose

+ Talkum

+ Titandioxid

+ Macrogol 6000

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Digitalisüberdosierung
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Erhöhter Kalziumwert
- Erhöhte Kalziumausscheidung im Urin
- Nierensteine

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Dosierungsangaben vor.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Verstopfung
- Blähung
- Übelkeit
- Bauchschmerzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 10 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.
Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden

Browser Cookie Einstellungen

Aus Sicherheitsgründen ist das Einkaufen ohne aktivierte Cookies leider nicht möglich.
Bitte aktivieren Sie Cookies und klicken Sie auf "Neuladen".

Datenschutz- und Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies um zu erfahren, wann Sie unsere Webseite besuchen und wie Sie mit uns interagieren, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Nähere Informationen: Datenschutzerklärung Impressum

Google Analytics

Mit diesen Cookies können wir Besuche und Trafficquellen zählen, um die Leistung unserer Webseite zu messen und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenschutzbestimmungen von Google Analytics nicht zwingend den Europäischen Anforderungen gem. EU-DSGVO genügen und ein Datentransfer in Drittstaaten bzw. die USA nicht ausgeschlossen werden kann. Wie die Daten dort verarbeitet werden, kann nicht geprüft und nachvollzogen werden.

Funktionelle Cookies

Diese Cookies sind für die Funktionen der Webseite unbedingt erforderlich und können nicht deaktiviert werden.

Cookies

Browser Cookie Details

Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel